top of page

Menopause verstehen und meistern ohne Gewichtszunahme - Teil 1 - Dein Guide für Fitness

Willkommen zu einem Thema, das jede Frau betrifft, aber nicht immer offen besprochen wird: die Menopause. Diese natürliche Phase im Leben einer Frau ist mehr als nur das Ende der monatlichen Zyklen; sie ist ein Übergang, eine Zeit der Veränderung und des Neubeginns. Während die Menopause oft mit Herausforderungen verbunden ist, bietet sie auch die Möglichkeit, sich neu zu entdecken und den eigenen Körper auf eine andere, liebevolle Weise zu pflegen.


In der Menopause finden tiefgreifende hormonelle Veränderungen statt, die verschiedene physische und emotionale Reaktionen hervorrufen können. Eine dieser Veränderungen ist die Verlangsamung des Stoffwechsels, die oft mit Fettaufbau verbunden ist. Von Hitzewallungen bis hin zu Stimmungsschwankungen – jede Frau erlebt diese Phase anders. Es gibt jedoch universelle Wege, wie du diese Veränderungen positiv beeinflussen kannst: durch Fitness und Ernährung. Denn Gewichtszunahme während der Wechseljahre muss nicht sein.


Was passiert im Körper während der Menopause?

In der Menopause reduzieren die Eierstöcke allmählich die Produktion der Hormone Östrogen und Progesteron. Dies führt zu Veränderungen wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und einem Verlust an Muskelmasse und Knochendichte.


Sandra Heim - Wechseljahre meistern ohne Gewichtszunahme


Dein Fitnessplan - Wechseljahre ohne Gewichtszunahme


Cardio-Training

Regelmäßige Cardio-Übungen wie zügiges Gehen und Laufen sind nicht nur gut fürs Herz, sondern helfen auch gegen Hitzewallungen und verbessern die Stimmung. Das Training im Freien bietet zusätzliche Vorteile. Wenn du Schwierigkeiten hast, dich zum alleine Trainieren zu motivieren, kann ein Gruppentraining - wie z.B. das daily30 Programm von Mrs Sporty Baar- eine gute Alternative sein. 




Krafttraining

Krafttraining ist bei der Bewältigung der Menopause entscheidend. Das Ziel des Krafttrainings ist es, Muskelmasse aufzubauen oder zu erhalten und somit die Knochen zu schützen. Dafür solltest du mindestens zweimal pro Woche trainieren. Wenn Krafttraining Neuland für dich ist, lohnt es sich vielleicht, einen Personal Trainer hinzuzuziehen. Ich helfe dir gerne weiter!




Beckenbodentraining

Beckenbodentraining ist wichtig, um Inkontinenzprobleme zu vermeiden und kann auch die Libido steigern, da es die Durchblutung der Muskulatur verbessert. Der Beckenboden lernt mit den Kontraktionen zu spannen und zu entspannen. Generell unterstützt Krafttraining auch den Beckenboden, zusätzlich bieten sich moderne Geräte wie der Pelvi-Stuhl an. Dieser trainiert das gesamte muskuläre System des Beckens sowie den Hüft-, Gesäß- und Oberschenkelbereich.





Hormonersatztherapie: Ja oder Nein?

Im Vordergrund der Entscheidung für oder gegen eine Behandlung mit Hormonen stehen immer der persönliche Leidensdruck und die Ausprägung der Beschwerden, die gegenüber den individuellen Risiken abgewogen werden müssen. Für viele Frauen ist das der richtige Weg, während andere eine alternative Behandlung mit pflanzlichen Helfern bevorzugen. Eine Beratung beim Frauenarzt oder der Frauenärztin bringt Klarheit. Eine empfehlenswerte Lektüre ist das Buch "Women on Fire" von Dr. med Sheila de Liz, das wissenschaftliche Erkenntnisse mit Humor verbindet.





Fitness als Wegbegleiter durch die Wechseljahre

Fitness in der Menopause ist mehr als nur körperliche Gesundheit; es ist ein entscheidender Faktor für emotionales Wohlbefinden und langfristige Gesundheit. Ein angepasstes Trainingsprogramm steigert nicht nur deine Lebensqualität, sondern auch dein Wohlbefinden.


Regelmäßige Bewegung beugt nicht nur der Gewichtszunahme während der Wechseljahre vor, sondern hält dich gleichzeitig körperlich fit, verbessert die Stimmung und unterstützt nachweislich das emotionale Gleichgewicht. Deine Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder wollen bewegt werden. Fehlende Bewegung ist der Grund für viele Volkskrankheiten.


Die richtige Wahl treffen

Ein kontinuierliches Fitnessprogramm legt den Grundstein für eine bessere Gesundheit. Es ist eine Gelegenheit, dich selbst zu feiern, denn wir sind immer noch jung, aber weiser, und nehmen die Herausforderungen gelassener als in jungen Jahren an.


Ob du dich für ein Personal Training bei Sandra oder Bea, die Mitgliedschaft in einem Fitness-Center wie Mrs Sporty oder ein Pelvi-Abo entscheidest, wichtig ist, dass du eine Aktivität wählst, die dir Freude bereitet und zu deinem Lebensstil passt. Fitness geht um mehr als nur körperliche Aktivität und gegen Gewichtszunahme während der Wechseljahre – es geht um Selbstfürsorge und darum, dich selbst in diesem neuen Lebensabschnitt zu feiern.



33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page